Hurghada (dpa) - Zwei Touristen aus der Schweiz sind im ägyptischen Badeort Hurghada vermutlich von Wächtern ihres Feriendomizils getötet worden. Polizisten fanden die im Garten des Hauses vergrabenen Leichen am Donnerstagabend, bestätigten die ägyptischen Behörden.

Ein Wächter der Villa und sein Freund wurden unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Bei ihnen seien auch Wertgegenstände gefunden worden, die aus dem Haus der beiden Schweizer stammen sollen. Nach einem dritten Verdächtigen werde noch gesucht, hieß es.

Die Polizei in Hurghada suchte nach den Touristen, nachdem Nachbarn gemeldete hatten, dass sie die beiden schon seit Tagen nicht mehr gesehen hätten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer