Stockholm. Unter immer gewaltigeren Schneemassen brechen immer mehr Dächer in Schweden zusammen. Wie der Rundfunksender SR am Mittwoch berichtete, wurden in den vergangenen Tagen fünf Unfälle aus mehreren Landesteilen gemeldet.

Menschen kamen nicht zu Schaden. Am Donnerstag brach im westschwedischen Uddevalla das 2 500 Quadratmeter große Dach einer Fabrikhalle ein.

In der Kleinstadt Skäffle konnte eine Schule rechtzeitig vor dem Einbruch des Dachs evakuiert wurden. Ebenfalls glimpflich verliefen der Zusammenbruch eines Reithallendachs in Uddevalla, eines Schweinestalls in Gnarp, eines Elektronikmarktes in Vänersborg und einer Lagerhalle im südschwedischen Sjöbo.

Die Behörden verwiesen auf die Verantwortung der jeweiligen Eigner oder Betreiber für die rechtzeitige Räumung der Schneemassen.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer