Hamburg/Berlin. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Jörg Hacker, hält Impfungen gegen die Schweinegrippe weiterhin für sinnvoll. Er sagte im ARD-"Morgenmagazin", bislang habe es in Deutschland 159 Todesfälle gegeben.

"Das Virus ist noch unter uns." Mann könne "nicht ausschließen, dass das Virus im Februar oder März noch einmal wiederkommt".

Vor allem chronisch Kranke und Medizinpersonal sollten sich impfen lassen. Hacker verteidigte das Vorgehen der Behörden bei der Bestellung des Impfstoffs. Es sei richtig, dass das Medikament Pandemrix schnell entwickelt und zugelassen worden sei und jetzt zur Verfügung stehe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer