Frühlingswetter
Ein kleiner Junge pflückt auf einer Wiese in Berlin Krokusse. Foto: Britta Pedersen

Ein kleiner Junge pflückt auf einer Wiese in Berlin Krokusse. Foto: Britta Pedersen

dpa

Ein kleiner Junge pflückt auf einer Wiese in Berlin Krokusse. Foto: Britta Pedersen

Offenbach (dpa) - Heute gibt es im Süden Baden-Württembergs und Bayerns sowie anfangs an der Ostsee Regen, in Lagen oberhalb etwa 800 m Schnee. Im übrigen Land ist es wolkig mit Aufheiterungen und noch vereinzelt fallen Schauer.

Die Höchstwerte liegen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zwischen 6 Grad im Alpenvorland und 13 Grad am Rhein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest bis West. Im Nordosten kann er stark auffrischen.

In der Nacht zum Dienstag ziehen starke Bewölkung und Regen nach Süden und Südosten ab und gebietsweise klart es auf. Später bilden sich Nebelfelder. Die Temperatur sinkt auf +2 bis -3 Grad ab. Nur an der Küste ist es mit 3 bis 5 Grad milder.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer