Hamburg. Nur mit viel Glück ist ein Obdachloser am Dienstag in Hamburg der Presse eines Müllwagens entkommen. Der 49- ährige Mann habe den Müllfahrer noch im letzten Moment durch Hilferufe auf sich aufmerksam machen können, teilte die Polizei mit.

Der Obdachlose hatte in einem Abfallcontainer übernachtet. Als am Morgen die Müllabfuhr den Container aufsatteln wollte, fuhr der Fahrer einem Auto den Außenspiegel ab.

Während er sich nach dem Ausmaß des Schadens schaute, hörte er die Hilfrufe. Rettungskräfte brachten den betrunkenen Mann zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer