Der 36-jährige Angeklagte gilt als schuldunfähig.
Der 36-jährige Angeklagte gilt als schuldunfähig.

Der 36-jährige Angeklagte gilt als schuldunfähig.

dpa

Der 36-jährige Angeklagte gilt als schuldunfähig.

Düsseldorf. Sechs Monate nach dem Axtangriff im Düsseldorfer Hauptbahnhof leiden einige der Opfer immer noch unter den Folgen. Mehrere von ihnen könnten noch nicht wieder arbeiten, sie hätten Konzentrationsprobleme oder Gleichgewichtsstörungen, berichteten Rechtsmediziner gestern im Prozess gegen den mutmaßlichen Amokläufer am Düsseldorfer Landgericht. Im März soll der 36-Jährige im Düsseldorfer Hauptbahnhof wahllos mit einer Axt auf Reisende eingeschlagen haben. Vor allem am Kopf, Nacken und Armen habe der mutmaßliche Amokläufer die Opfer getroffen. Er steht wegen achtfachen versuchten Totschlags vor Gericht, soll aber schuldunfähig sein. Nach Angaben eines Psychiaters leidet er unter Schizophrenie. lnw

Münster. Links parkt ein Auto, rechts davon liegt auf dem Parkplatz Rollrasen: In Münster ist am Freitag der erste „Parking Day“ gestartet. An mehreren Stellen in der Stadt können Passanten Parkplätze als temporäre Erholungsorte nutzen. „Die Passanten sind neugierig, was passiert“, sagte Joachim Bick, Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Fahrradstadt Münster. Mit dem „Parking Day“ will die Interessengemeinschaft hinterfragen, ob Parkplätze in der Innenstadt auch anders sinnvoll genutzt werden können. lnw

Bochum. Ein vorbestrafter Vergewaltiger aus Recklinghausen ist wegen Mordes an seiner geschiedenen Ehefrau am Freitag zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem hat das Bochumer Landgericht wegen der besonderen Gefährlichkeit des 55-Jährigen die anschließende Sicherungsverwahrung angeordnet. Der Angeklagte hatte seine 49-jährige Ex-Frau vor den Augen der gemeinsamen 13-jährigen Tochter mit mehr als 20 Messerstichen umgebracht. lnw

Duisburg. Aus einem fahrenden Auto heraus sind in Duisburg mehrere Schüsse auf einen Polizisten und seinen Diensthund abgefeuert worden. Beide wurden nicht getroffen, wie die Beamten mitteilten. Der Polizist hatte demnach seinen Hund in der Nacht zum Freitag gerade aus dem Streifenwagen gelassen, als die Schüsse fielen. Einsatzkräfte nahmen die Verfolgung auf und konnten die vier Insassen des Wagens im Alter zwischen 19 und 21 Jahren festnehmen. lnw

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer