Straubing. Ein Feuer in der Altstadt von Straubing hat einen Millionenschaden angerichtet. Rund 100 Feuerwehrleute brauchten am Mittwochmorgen Stunden, um die Flammen in dem vierstöckigen Mehrfamilienhaus einzudämmen.

Die 22 Bewohner konnten sich der Polizei zufolge rechtzeitig ins Freie retten. Eine pflegebedürftige Frau wurde vorsorglich in ein Seniorenheim gebracht. Das Gebäude gilt nun als einsturzgefährdet.

Die Ursache für das Feuer war zunächst völlig unklar - die Kriminalpolizei ermittelt. Den Schaden an dem betroffenen Gebäude schätzen die Ermittler auf eine Million Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer