Sonne, Wolken, Schnee - das Wochenende bietet von allem etwas. Foto: Tatyana Zenkovich
Sonne, Wolken, Schnee - das Wochenende bietet von allem etwas. Foto: Tatyana Zenkovich

Sonne, Wolken, Schnee - das Wochenende bietet von allem etwas. Foto: Tatyana Zenkovich

dpa

Sonne, Wolken, Schnee - das Wochenende bietet von allem etwas. Foto: Tatyana Zenkovich

Offenbach (dpa) - Nach den eisigen Temperaturen im Norden und Osten Deutschlands soll es Anfang der Woche wieder etwas wärmer werden und vielerorts schneien. Schon heute erwarten die Meteorologen vor allem im Süden Schnee.

Die Temperaturen liegen dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge am Tag zwischen minus neun Grad im Nordosten und sechs Grad am Rhein. Im Südwesten ist mit Regen oder Schneeregen und deshalb auch mit Straßenglätte zu rechnen.

In der Nacht zum Montag schneit es dann auch von der Nordsee bis nach Bayern sowie an der Elbe und östlich davon. Im Tagesverlauf kommt der Schnee in den Nordosten. Im Westen und Südwesten wird Regen erwartet. Die Temperaturen erreichen minus zwei Grad in Vorpommern und sieben Grad am Oberrhein. Auch am Dienstag soll es im Nordosten weiter bis in tiefe Lagen schneien, im Südwesten liegt die Schneefallgrenze bei 600 Metern. Die Höchstwerte schwanken zwischen minus einem und sieben Grad.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer