Wer an den Feiertagen etwas erleben möchte, bekommt in der Region attraktive Veranstaltungen geboten.

In Wuppertal ist die Karfreitagsprozession der Italienischen Mission spektakulär.
In Wuppertal ist die Karfreitagsprozession der Italienischen Mission spektakulär.

In Wuppertal ist die Karfreitagsprozession der Italienischen Mission spektakulär.

Krefeld: Der Historische Feuerlöschzug Linn zeigt, was er kann.

Solingen: Das Osterfeuer auf dem Schützen-Platz hat eine lange Tradition.

Uwe Schinkel, Bild 1 von 3

In Wuppertal ist die Karfreitagsprozession der Italienischen Mission spektakulär.

Wuppertal/Düsseldorf/Krefeld. Die Leidensgeschichte Christi wird in Wuppertal dargestellt. Schon zum 35. Mal spielen Mitglieder der Italienischen Mission die letzten Stunden Jesu nach. Die Prozession beginnt am Freitag um 16 Uhr im Deweerth’schen Garten in der Elberfelder Innenstadt. Dort wird der Verrat des Judas dargestellt. Anschließend geht es in sechs weiteren Stationen – zwei davon dieses Jahr ganz neu – zur Parkanlage Hardt.

Die Darsteller zeigen die Verleugnung durch Petrus, die Verurteilung Jesu und schließlich seine Kreuzigung. Dazwischen singt und betet die Gemeinde auf Italienisch und Deutsch. 70 Darsteller von sieben bis 60 Jahren haben sich wochenlang vorbereitet, Kostüme geschneidert und Texte geübt. Jetzt hoffen alle auf gutes Wetter für die mindestens zweistündige Prozession.

Der Wuppertaler Zoo lässt an den Osterfeiertagen keine Langeweile aufkommen. Am Karfreitag gibt es um 11 Uhr eine Sonderführung zu den Tieren der Bibel. Am Ostersonntag können die Kinder um 11 Uhr am Kinderspielplatz Ostereier suchen. Zu den Tierkindern geht es am Ostermontag um 11 Uhr. Auch an den anderen Ferientagen gibt es Sonderführungen und Aktionen. Anmeldung unter Telefon 02 02/563 3600.

In Krefeld öffnen die Wehrleute des Historischen Feuerlöschzugs Linn ihr Spritzenhaus mit zahlreichen Gerätschaften in der Vorburg von Burg Linn wieder an jedem ersten Sonntag im Monat kostenfrei für Besucher. Die Blauröcke erklären erstmals in diesem Jahr am Ostersonntag von 14 bis 18 Uhr kleinen und großen Neugierigen alles rund um das Löschen vor gut über 100 Jahren. Neben einer kleinen Spritze aus dem Museum Burg Linn haben die Vereinsmitglieder alle weiteren Geräte und Fahrzeuge besorgt und funktionstüchtig gemacht. Der Historische Feuerlöschzug Linn, eine Kompanie des Linner Schützenvereins, wurde im September 2001 gegründet.

„From Heart To Toe“ – Vom Herzen bis in die Zehenspitzen sind die Fog Joggers sowohl beim Songwriting als auch bei den Aufnahmen motiviert. Was zählt, ist einzig und allein das, was die Band fühlt – allen voran Sänger und Texter Jan Büttner. Zu hören ist die Band am Abend des Ostersonntags in der Krefelder Kulturfabrik: Einlass 19 Uhr, Karten kosten an der Abendkasse zwölf Euro.

Der „Osterzug“ der Rheinbahn in Düsseldorf hat noch Plätze frei: Wer Lust auf eine etwas andere Eiersuche hat, kommt am Ostermontag um 15 Uhr zum Hauptbahnhof, Bahnsteig 8 (Haltestelle der Straßenbahn-Linie 709 in Richtung Neuss). Die Oldiebahn von 1950 nimmt große und kleine Gäste mit auf eine Tour durch die Innenstadt zur Haltestelle „Universität Ost/Botanischer Garten“.

Auf der Wiese am Botanischen Garten hat ein Osterhase viele bunte Eier versteckt, die die Kinder mit Hilfe des plüschigen Langohrs suchen und einsammeln dürfen. Danach gibt’s für die Kleinen eine süße Überraschung aus dem Oster-Körbchen.

Nach der Eiersuche geht die Fahrt weiter über Grafenberg, Flingern, Himmelgeist und wieder zurück zum Hauptbahnhof. Die zweieinhalbstündige Osterfahrt mit dem nostalgischen Drei-Wagen-Zug ist für die ganz Kleinen (bis 6 Jahre) kostenlos. Erwachsene zahlen 16 Euro, Kinder (zwischen 6 und 13 Jahren) fünf Euro; Süßigkeiten und Eier sind inklusive.

Eintrittskarten gibt es in allen KundenCentern der Rheinbahn oder im Web-Shop: rheinbahn.de/rundfahrten.

In Solingen hegen die Merscheider Vereine eine Tradition. Gemeinsam laden sie am Ostersamstag zum Osterfeuer auf dem Schützenplatz ein. Das Entzünden des Feuers ist ein zentrales Ereignis zu den Feierlichkeiten, traditionell am Ostersamstag. Es steht symbolisch für die Lichtwerdung durch die Wiederauferstehung des Herrn. Dazu werden Holz und Reisig aufgeschichtet.

Die Merscheider Vereine, vom Männerchor bis zu den Angelfreunden, haben genügend Material zusammengetragen. Sie weisen darauf hin, dass weiteres Brennmaterial nicht erwünscht ist. Ab 18 Uhr können die Besucher dem Schießsport im Schützenhaus nachgehen. Kinder können Ostereier suchen. Das Osterfeuer wird gegen 1 Uhr angezündet.

Wer denkt, Ostern hat in Remscheid vor allem was mit kulinarischen Genüssen und dem Besuch von entfernten Verwandten zu tun, der hat noch nichts vom Osterlauf in Lennep gehört, dem sich jedem Jahr aufs Neue viele ambitionierte Hobbysportler und Profis anschließen. Er findet am Ostermontag statt.

Ausgerichtet wird er zum sechsten Mal vom TV Frisch Auf Lennep. Neben dem Landschaftslauf, der mit Start und Ziel in Hackenberg über zwölf Kilometer führt, wird in diesem Jahr auch zum ersten Mal ein 6,5-Kilometer-Lauf angeboten. Der Startschuss fällt um 11 Uhr am Sportzentrum Hackenberg.

Weitere Infos gibt es unter: www.frischauf-lennep.de. Die Onlineanmeldung im Netz ist weiterhin möglich unter www.osterlauf.frisch-lennep.de.

Auch dieses Jahr treffen sich zu Ostern wieder Verkäufer, Käufer, Schnäppchenjäger, Profis und Kitschliebhaber am Ostersonntag und Ostermontag, damit sie um die besten Schnäppchen feilschen können. Wer selbst ein bisschen Trödel loswerden will: Jeder kann mitmachen.

Entweder meldet man sich vorher an und reserviert einen Platz oder man erscheint zur restlichen Platzvergabe am Freitag und Samstag von 14 bis 16 Uhr. Frühaufsteher können ihr Glück auch am Ostersonntag und Ostermontag, jeweils ab 6 Uhr, versuchen. Der Trödelmarkt findet an den Osterfeiertagen in der Alleestraße in Remscheid statt.

Informationen unter: team3-maerkte.de.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer