SYB Rettung -Kopie

Symbolbild / Jochmann

Delbrück (dpa). Vier Leichtverletzte, ein Totalschaden, weitere vier demolierte Fahrzeuge: Ein Linienbusfahrer hat in den schmalen Straßen der Delbrücker Innenstadt (Kreis Paderborn) am Freitag einen ereignisreichen Verkehrsunfall ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, beschädigte der 61-Jährige nach einem Fahrfehler beim Rechtsabbiegen zunächst ein Verkehrszeichen und schob nach der Kurve ein vor ihm fahrendes Auto auf die Gegenfahrbahn. Der Wagen wurde zwischen dem Bus und einem entgegenkommenden Lastwagen eingeklemmt und ist laut Polizei nur noch reif für den Schrott.

Der 7,5-Tonner beschädigte noch zwei weitere Autos am Straßenrand. Die 43 Jahre alte Fahrerin des eingeklemmten Wagens wurde leicht verletzt, ebenso der 35-jährige Lastwagenfahrer, der Busfahrer sowie der einzige Fahrgast des Busses, eine 22-jährige Frau.

Der Sachschaden beträgt rund 100 000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer