Málaga. Eine lebensmüde 19-Jährige hat im südspanischen Málaga einen Sprung aus dem achten Stockwerk überlebt, weil sie auf eine Passantin stürzte. Das Opfer, eine etwa 80 Jahre alte Rentnerin, sei dagegen sofort tot gewesen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die junge Frau brach sich einen Arm und ein Bein und erlitt vermutlich schwere innere Verletzungen, wie es weiter hieß. Die 19-Jährige war demnach wegen Depressionen schon seit längerer Zeit in psychiatrischer Behandlung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer