Oberhausen. Krake Paul II., die Nachfolge des gestorbenen Fußballorakels aus Oberhausen, bezieht nächsten Mittwoch sein neues Becken. Der wenige Monate alte Oktopus aus dem südfranzösischen Montpellier sei derzeit noch in Quarantäne in Oberhausen, sagte eine Sprecherin des Sealife Aquariums am Mittwoch.

Paul II. muss sich akklimatisieren. Ob der Oktopus die Spiele der Fußball- Europameisterschaft 2012 vorhersagen wird, ist bisher noch unklar. "Wir müssen sehen, ob er eine ähnlich prophetische Gabe wie sein Vorgänger hat", sagte die Sprecherin. Paul I. war durch acht richtige Spielvorhersagen bei der Weltmeisterschaft in Südafrika zum Medienstar geworden. Sein Tod in der Nacht zum Dienstag machte weltweit Schlagzeilen.

In ein Kondolenzbuch, das im Oberhausener Aquarium ausliegt, hätten sich bereits zahlreiche Menschen eingetragen, sagte die Sprecherin. "Einige schreiben da herzzerreißende Dinge rein." Auch viele Emails mit Beileidsbekundungen seien beim Aquarium eingegangen. In den kommenden Tagen sollen die sterblichen Oktopus-Reste von Paul I. eingeäschert werden. Die Urne wird Teil eines Denkmals im Aquarium.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer