Thomas Bach wird heute in Vancouver zum dritten Mal nach 2004 und 2008 die olympische Fackel tragen. "Ich freue mich, zusammen mit vielen Athleten und Olympiasiegern eingeladen worden zu sein", sagte der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), der vor den Winterspielen in Vancouver vor der erneuten Wahl in die Exekutive des olympischen Zirkels steht.

Bei seiner Ankunft in Kanada warnte der ehemalige Fechter, 1976 in Montreal mit der Florett-Mannschaft Olympiasieger und ein Jahr später in Buenos Aires Weltmeister, vor überzogenen Erwartungen. "Es wird schwer für unsere Mannschaft, Rang eins in der Nationenwertung zu verteidigen", sagte der 56 Jahre alte Wirtschaftsjurist aus der Fechthochburg Tauberbischofsheim.

Der Multifunktionär führt den Deutschen Olympischen Sportbund seit der Fusion 2006, Bach war der erste Vorsitzende der Athleten-Kommission des IOC und gilt 2013 als aussichtsreicher Kandidat auf die Nachfolge von Jacques Rogge als IOC-Präsident. Bach ist Mitglied der FDP und will Olympia 2018 nach München holen. Es gibt nur verschwindend wenige, die ihm das nicht zutrauen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer