55531872704_9999.jpg

Uwe Anspach

Michael Salomo, ein junger Mann aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, ist seit Montag in Amt und Würden – als Bürgermeister von Haßmersheim. Das Besondere: Salomo ist erst 25 Jahre alt und damit nach Auskunft des Städte- und Gemeindebundes fortan jüngster Bürgermeister in Deutschland. Diesen Titel hatte bisher der Monheimer Daniel Zimmermann inne. Der heute 31-Jährige war erst 27, als er 2009 in sein Amt gewählt wurde.

Salomo hat sein erstes Ziel schon vor dem ersten Arbeitstag erreicht: Er wollte die 5000-Einwohner-Gemeinde bekannter machen. Das ist ihm gelungen. „Ein bisschen aufgeregt bin ich natürlich, aber ich denke, das gehört dazu“, meinte der gebürtige Allgäuer am Montag. Mit Verwaltungen kennt sich Salomo, der mit 16 Jahren in die SPD einrat, aus: Er ist gelernter Regierungssekretär. Nach der Ausbildung im Bundesverwaltungsamt bearbeitete er beim Verfassungsschutz in Stuttgart Einbürgerungsverfahren. Zuletzt bekämpfte er als Zollbeamter illegale Beschäftigung.

Die politische Arbeit will er schnell anpacken. Zunächst werde er eine Studie in Auftrag geben, um den Pflegebedarf für Ältere in der Gemeinde zu ermitteln, kündigt er an. Außerdem möchte Salomo einen Jugendgemeinderat ins Leben rufen. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer