41018962304_9999.jpg

Hendrik Schmidt

Jaecki Schwarz, Schauspieler, ist seit 1996 Kommissar im ARD-„Polizeiruf 110“ aus Halle. Der 66-Jährige bildet gemeinsam mit Wolfgang Winkler (69) das eher gemütliche Ermittler-Duo Schmücke und Schneider – allerdings nicht mehr lange. Mit der 50. Folge ist im Sommer Schluss.

Schwarz sieht sein Aus als TV-Kommissar „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“: „16 Jahre sind schon eine lange Zeit. Aber wir hätten gern noch ein, zwei Jahre weitergemacht“, sagte Schwarz am Montag und fügte hinzu: „Wir fühlen uns noch nicht so alt, dass wir zum alten Eisen gepackt werden müssen.“ Der MDR – der zuständige ARD-Sender – habe das Ende nicht weiter begründet. „Wir denken aber, dass wir unter den Verjüngungswahn fallen.“

Schwarz wurde in Ostberlin geboren und studierte an der Filmhochschule in Babelsberg. Seit den 60er Jahren spielte er vor allem im DDR-Fernsehen, aber auch an zahlreichen Theatern. Nach der Wende machte er sich im Westen einen Namen durch den „Polizeiruf“. Bekannt ist er zudem aus der ZDF-Krimireihe „Ein starkes Team“. Er spielt in jeder Folge den „Sputnik“ – einen geschäftstüchtigen Freund der Ermittler. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer