37103104304_9999.jpg

Heyder; Jens Ressing

Hape Kerkeling sei ein vielseitiges Talent, schwärmt man beim ZDF. Um nur einige Rollen aufzuzählen: Der 47-Jährige überzeugt als Komiker, Buchautor, Schauspieler, Sänger, Synchronsprecher – und Moderator.

Als solcher wird er nun in die Fußstapfen von Thomas Gottschalk treten, vorerst allerdings nur beim ZDF-Jahresrückblick „Menschen 2011“. Er moderiert am 11. Dezember die Show, die in den vergangenen beiden Jahren Gottschalk präsentierte.

Damit heizte das ZDF auch Spekulationen an, dass Kerkeling ebenfalls die Moderation von „Wetten, dass..?“ übernehmen könnte. Gottschalk hatte nach dem Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch, der seit seinem Sturz im Dezember gelähmt ist, seinen Rückzug als Showmaster angekündigt.

Hape Kerkeling, der fließend Niederländisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Englisch spricht, wuchs als Sohn eines niederländischen Tischlers und einer deutschen Floristin in Recklinghausen auf. Er lebt heute in Düsseldorf und Berlin. Seine sonst so glänzende Karriere begann mit einer Niederlage: Im Alter von zwölf Jahren bewarb er sich bei Loriot für die Rolle des moppeligen Kindes Dicki. Vergebens. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer