Bernard Madoff
Bernard Madoff

Bernard Madoff

Bernard Madoff

Bernard Madoff und die von ihm Geschädigten werden heute erfahren, welche Strafe ihn wegen des US-Milliardenbetruges erwartet. Während der Anwalt des geständigen 71-Jährigen um Milde bat, forderte die Staatsanwaltschaft die Höchststrafe von 150 Jahren Haft. Derweil wurde die Beschlagnahmung des von Madoff illegal erworbenen Anlagevermögens angeordnet. Experten bezweifelten, dass er noch zu Lebzeiten aus dem Gefängnis freikommt.

"Madoff wird nicht weniger als eine 20 Jahre lange Strafe bekommen und wahrscheinlich noch mehr als das", sagte Ex-Staatsanwalt William Devaney. Auch sein früherer Kollege Bradley Simon, der heute als Anwalt in Wirtschaftsprozessen tätig ist, rechnete mit einer Haftstrafe von mindestens 20 Jahren. Eine vorzeitige Entlassung wäre laut US-Recht nach guter Führung frühestens nach 17 Jahren möglich; Madoff wäre dann 88 Jahre alt.

Der einstige Star-Investor Madoff hatte mittels eines Schneeballsystems jahrelang An-leger um Milliarden betrogen. Im März bekannte er sich im größten Betrugsfall der Wirtschaftsgeschichte des Diebstahls, der Geldwäsche und der Urkundenfälschung schuldig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer