Bogotá. Unbekannte haben in Kolumbien in einer Kirche während der Totenmesse für einen ermordeten Viehzüchter einen der Trauergäste am Sarg erschossen.

Die Täter seien in der Stadt Neiva im Südwesten des Landes mit einem Motorrad vorgefahren, hätten den Namen des Opfers gerufen und ihn dann vor den Augen der verschreckten Trauergemeinde niedergeschossen.

Der Mann sei noch in ein Krankenhaus gebracht worden, wo jedoch starb, teilte die Polizei mit. Der Viehzüchter war vergangenen Freitag in der Hauptstadt Bogotá unter ungeklärten Umständen ermordet worden. Die Hintergründe beider Taten waren unbekannt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer