Ein Sturz beim Entenfüttern hätte für eine Seniorin beinahe fatale Folgen gehabt.
Ein Sturz beim Entenfüttern hätte für eine Seniorin beinahe fatale Folgen gehabt.

Ein Sturz beim Entenfüttern hätte für eine Seniorin beinahe fatale Folgen gehabt.

dpa

Ein Sturz beim Entenfüttern hätte für eine Seniorin beinahe fatale Folgen gehabt.

Bocholt. Dank des beherzten Eingreifens eines Kellners ist eine Frau im Münsterland aus dem eiskalten Wasser eines Flusses gerettet worden. Die 74-Jährige war beim Entenfüttern eine Böschung in Bocholt hinabgerutscht und in die Aa gefallen. Ein 49 Jahre alter Kellner aus einer nahe gelegenen Gaststätte sah den Sturz und sprang kurzerhand ins Wasser, um die Frau aus dem etwa 4 Grad kalten Wasser zu ziehen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dank seines schnellen Einsatzes konnten Rettungstaucher und Feuerwehrleute wieder abziehen. Die Seniorin musste am Samstag nur kurz von Sanitätern behandelt werden. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer