Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 5. April 2015:

14. Kalenderwoche

95. Tag des Jahres

Noch 270 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Vinzenz, Kreszentia

HISTORISCHE DATEN

2014 - Die Sozialistin Anne Hidalgo übernimmt nach ihrem Sieg bei den Kommunalwahlen offiziell als erste Frau die Spitze des Pariser Rathauses.

2013 - Beim Einsturz eines illegal errichteten Hochhauses in Thane, nahe Mumbai, sterben 75 Menschen, darunter 27 Kinder.

2010 - Niederländische Marinesoldaten befreien ein deutsches Schiff aus der Gewalt somalischer Piraten.

2000 - Nach jahrelangem Tauziehen übergibt der US-Geheimdienst CIA den ersten Teil von Kopien der Stasi-Agentenkartei («Rosenholz») an die Bundesregierung.

1990 - Das erste frei gewählte Parlament der DDR konstituiert sich und wählt Sabine Bergmann-Pohl (CDU) zur Volkskammer- Präsidentin. Sie ist damit zugleich neues Staatsoberhaupt.

1970 - Der in Guatemala von Linksterroristen entführte deutsche Botschafter Karl Graf von Spreti wird ermordet aufgefunden. Er war am 31. März in Guatemala-Stadt entführt worden.

1955 - Sir Winston Churchill tritt als britischer Premierminister zurück.

1908 - Die Deutsche Fußball-Nationalelf absolviert ihr erstes offizielles Länderspiel. Sie unterliegt in Basel der Schweiz mit 3:5 Toren.

1795 - Im Separatfrieden von Basel tritt Preußen das linke Rheinufer an das revolutionäre Frankreich ab.

AUCH DAS NOCH

1989 - dpa meldet: Der Musiker Christian Dufant stellt in der ostfranzösischen Stadt Champigneulles-en-Bassigny einen neuen Weltrekord im Dauer-Akkordeonspielen auf. Dufant hält 216 Stunden durch und überbietet damit den bisherigen Rekord um 31 Stunden.

GEBURTSTAGE

1950 - Agnetha Fältskog (65), schwedische Sängerin der Popgruppe ABBA («Waterloo»)

1920 - Arthur Hailey, britisch-kanadischer Schriftsteller («Airport»), gest. 2004

1908 - Herbert von Karajan, österreichischer Dirigent, gest. 1989

1900 - Spencer Tracy, amerikanischer Schauspieler («Das Urteil von Nürnberg»), gest. 1967

1875 - Mistinguett, französische Varietekünstlerin, gest. 1956

TODESTAGE

2005 - Saul Bellow, amerikanischer Schriftsteller («Humboldts Vermächtnis»), Literaturnobelpreis 1976, geb. 1915

1994 - Kurt Cobain, amerikanischer Rocksänger der Gruppe Nirvana, Tod durch Selbstmord, geb. 1967

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer