Protest
Indische Frauen protestieren in Neu Delhi gegen die brutale Vergewaltigung. Foto: Divyakant Solanki/Archiv

Indische Frauen protestieren in Neu Delhi gegen die brutale Vergewaltigung. Foto: Divyakant Solanki/Archiv

dpa

Indische Frauen protestieren in Neu Delhi gegen die brutale Vergewaltigung. Foto: Divyakant Solanki/Archiv

Neu Delhi (dpa) - Fünf Tage nach dem Tod des indischen Vergewaltigungsopfers soll an diesem Donnerstag in Neu Delhi Anklage wegen Mordes gegen fünf der sechs Beschuldigten erhoben werden.

Bei dem sechsten Tatverdächtigen liefen noch medizinische Tests, ob er minderjährig sei, sagte ein Polizeisprecher. Erst danach werde sich herausstellen, ob bei ihm Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht angewandt werde. Den erwachsenen Beschuldigten droht die Todesstrafe. Das Verfahren soll vor einem neuen Schnellgericht verhandelt werden. Das 23-jährige Opfer war am 16. Dezember vergewaltigt worden. Am Samstag starb die Frau an ihren Verletzungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer