Blauer Himmel
Eine Skulptur des Künstlers Christoph Pöggeler unter dem blauen Himmel von Düsseldorf.

Eine Skulptur des Künstlers Christoph Pöggeler unter dem blauen Himmel von Düsseldorf.

dpa

Eine Skulptur des Künstlers Christoph Pöggeler unter dem blauen Himmel von Düsseldorf.

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Norden teils stärker bewölkt, teils ist es auch bedeckt. Zum Nachmittag werden die Wolken dort weniger. In den übrigen Gebieten gibt es abgesehen von hohen Schleierwolken länger anhaltenden Sonnenschein. Es bleibt trocken.

Die höchste Temperatur liegt im Norden zwischen 0 und 4 Grad, sonst werden zwischen 4 und 8 Grad, im Westen und Südwesten teils bis 11 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland teilweise frisch aus Ost bis Nordost. In der Südhälfte treten zeitweise starke Böen, im höheren Bergland auch stürmische Böen oder Sturmböen, in exponierten Lagen des Schwarzwaldes auch schwere Sturmböen auf.

In der Nacht zum Donnerstag gibt es im Norden, sowie in Alpennähe einige Wolken. Sonst ist es meist nur leicht bewölkt oder klar. Es bleibt trocken. Die Tiefstwerte liegen überwiegend im Frostbereich zwischen -1 und -8 Grad, nur im Rheintal bleibt es etwas milder. In ungünstigen Tallagen des Alpenrandes tritt vereinzelt strenger Frost um -10 Grad auf. Dabei lässt der Nordostwind allmählich nach.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer