Bedrohliche Böller
Böller mit Totenkopf-Aufdruck bei einer Vorführung der Feuerwehr Hamburg. (Archiv- und Symbolbild)

Böller mit Totenkopf-Aufdruck bei einer Vorführung der Feuerwehr Hamburg. (Archiv- und Symbolbild)

dpa

Böller mit Totenkopf-Aufdruck bei einer Vorführung der Feuerwehr Hamburg. (Archiv- und Symbolbild)

Amsterdam. Ein Niederländer wollte mit illegalen Böllern einen kräftigen Schnitt machen und muss deswegen nun 30 Monate ins Gefängnis.

Der 48-jährige Händler habe 7000 Kilogramm an ungeprüften Knallern, Raketen und anderen Feuerwerkskörpern importiert, obwohl er die davon ausgehenden Gefahren gekannt habe, erklärte am Montag ein Richter in Leeuwarden (Provinz Friesland) zur Begründung des Urteils.

Die Polizei hatte das Lager des Mannes im November ausgehoben. In der Silvesternacht wurden in Holland ein 13- und ein 17-Jähriger bei Explosionen von illegalen Feuerwerkskörpern tödlich verletzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer