Elefantenbaby Lola kurz vor OP an Lungenembolie gestorben
Das damals zehn Tage alte noch namenlose Elefantenmädchen, das später Lola getauft wurde, steht am 08.11.2011 neben seiner Mutter Panang im Elefanten-Außengehege des Tierparks Hellabrunn in München (Oberbayern). Das herzkranke Elefantenbaby ist am Samstag (21.01.2012) an einer Lungenembolie gestorben. Das teilte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit. Das drei Monate alte Tier sollte am Samstagmorgen im Klinikum Großhadern am Herzen operiert werden. Nach Angaben des Zoos wäre dies eine weltweit einmalige Herzoperation an einem Elefanten gewesen. Noch während der OP-Vorbereitung erlitt der kleine Elefant bei einer Untersuchung im Computertomographen eine Lungenembolie. Das Tier habe nicht wiederbelebt werden können.

Das damals zehn Tage alte noch namenlose Elefantenmädchen, das später Lola getauft wurde, steht am 08.11.2011 neben seiner Mutter Panang im Elefanten-Außengehege des Tierparks Hellabrunn in München (Oberbayern). Das herzkranke Elefantenbaby ist am Samstag (21.01.2012) an einer Lungenembolie gestorben. Das teilte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit. Das drei Monate alte Tier sollte am Samstagmorgen im Klinikum Großhadern am Herzen operiert werden. Nach Angaben des Zoos wäre dies eine weltweit einmalige Herzoperation an einem Elefanten gewesen. Noch während der OP-Vorbereitung erlitt der kleine Elefant bei einer Untersuchung im Computertomographen eine Lungenembolie. Das Tier habe nicht wiederbelebt werden können.

Das damals zehn Tage alte noch namenlose Elefantenmädchen, das später Lola getauft wurde, steht am 08.11.2011 neben seiner Mutter Panang im Elefanten-Außengehege des Tierparks Hellabrunn in München (Oberbayern). Das herzkranke Elefantenbaby ist am Samstag (21.01.2012) an einer Lungenembolie gestorben. Das teilte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit. Das drei Monate alte Tier sollte am Samstagmorgen im Klinikum Großhadern am Herzen operiert werden. Nach Angaben des Zoos wäre dies eine weltweit einmalige Herzoperation an einem Elefanten gewesen. Noch während der OP-Vorbereitung erlitt der kleine Elefant bei einer Untersuchung im Computertomographen eine Lungenembolie. Das Tier habe nicht wiederbelebt werden können.

Peter Kneffel, Bild 1 von 2

Das damals zehn Tage alte noch namenlose Elefantenmädchen, das später Lola getauft wurde, steht am 08.11.2011 neben seiner Mutter Panang im Elefanten-Außengehege des Tierparks Hellabrunn in München (Oberbayern). Das herzkranke Elefantenbaby ist am Samstag (21.01.2012) an einer Lungenembolie gestorben. Das teilte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit. Das drei Monate alte Tier sollte am Samstagmorgen im Klinikum Großhadern am Herzen operiert werden. Nach Angaben des Zoos wäre dies eine weltweit einmalige Herzoperation an einem Elefanten gewesen. Noch während der OP-Vorbereitung erlitt der kleine Elefant bei einer Untersuchung im Computertomographen eine Lungenembolie. Das Tier habe nicht wiederbelebt werden können.

München (dpa) - Direkt vor der großen Herzoperation ist das kranke Elefantenbaby Lola am Samstag in München gestorben. Das teilte der Münchner Tierpark Hellabrunn mit. Das drei Monate alte Tier sollte am Samstagmorgen im Klinikum Großhadern am Herzen operiert werden. Nach Angaben des Zoos wäre dies eine weltweit einmalige Herzoperation an einem Elefanten gewesen.

Noch während der OP-Vorbereitung erlitt Lola im Computertomographen eine Lungenembolie und konnte nicht wiederbelebt werden. „Wir sind alle sehr traurig, dass wir Lola nicht helfen konnten“, sagte Zoodirektor Andreas Knieriem. „Unser einziger Trost ist, dass wir alles versucht haben, um das Leben des Elefantenbabys zu retten.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer