In einer Wohnung in Hamburg wurden die Leichen eines Mannes und seines Sohnes entdeckt. Foto: CityNewsTV/dpa
In einer Wohnung in Hamburg wurden die Leichen eines Mannes und seines Sohnes entdeckt. Foto: CityNewsTV/dpa

In einer Wohnung in Hamburg wurden die Leichen eines Mannes und seines Sohnes entdeckt. Foto: CityNewsTV/dpa

dpa

In einer Wohnung in Hamburg wurden die Leichen eines Mannes und seines Sohnes entdeckt. Foto: CityNewsTV/dpa

Hamburg (dpa) - Ein Mann hat in Hamburg nach ersten Erkenntnissen der Polizei seinen neunjährigen Sohn und sich selbst getötet. Die Leichen des 53-Jährigen und des Jungen waren in einem Mehrfamilienhaus entdeckt worden.

Die Mordkommission habe die Ermittlungen übernommen, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Die Eltern des Neunjährigen lebten den Angaben zufolge getrennt. Der Junge hatte das Wochenende bei dem Vater verbracht, war aber nicht wie vereinbart zur Mutter zurückgekehrt. Daraufhin habe sich die Frau bei der Polizei gemeldet. Beamte seien zu der Wohnung gefahren. Die Feuerwehr habe die Tür gewaltsam geöffnet. In der Wohnung seien die Leichen gefunden worden. Die Mordkommission sicherte Spuren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer