Mit dem Auto haben zwei Großeltern ihr kleines Enkelkind im Kinderwagen über eine ländliche Straße in Ostwestfalen gezogen. Die Polizei stoppte den gefährlichen Ausflug.

Ob die Großeltern ihren Fehler eingesehen haben, ist nicht bekannt.
Ob die Großeltern ihren Fehler eingesehen haben, ist nicht bekannt.

Ob die Großeltern ihren Fehler eingesehen haben, ist nicht bekannt.

Polizei Herford

Ob die Großeltern ihren Fehler eingesehen haben, ist nicht bekannt.

Löhne. Mit dem Auto haben zwei Großeltern ihr kleines Enkelkind im Kinderwagen über eine ländliche Straße in Ostwestfalen gezogen. Der 71 Jahre alte Opa saß nach Polizeiangaben vom Freitag im geöffneten Kofferraum, um das Gefährt mit dem zwei Monate alten Säugling festzuhalten. Die 63 Jahre alte Oma hatte für die Tour in der Nähe der Stadt Löhne das Steuer übernommen. Aufgefallen waren sie am Donnerstagabend einem Polizisten, der den gefährlichen Ausflug dann auch stoppte - was der Säugling wiederum mit lautem Gebrüll quittierte.

«Nicht geklärt ist, ob dieser ungewöhnliche Transport zur Beruhigung des Säuglings oder der Erleichterung des Großvaters beim Spaziergang diente», hieß es von der Polizei. Die Großeltern erwartet ein Bußgeld. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer