A81: Geisterfahrt mit Todesfolge
Eigene Landkarten von Italien auf stepmap.de erstellen
StepMap


Böblingen/Sindelfingen (dpa).  Ein 82 Jahre alter Geisterfahrer ist wenige Stunden nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn 81 in Baden-Württemberg gestorben.

Er erlag am Montagmorgen im Krankenhaus seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unfall waren außerdem ein 40 Jahre alter Mann ums Leben gekommen und vier Menschen schwer verletzt worden - darunter die 75-jährige Frau des Unfallverursachers.

Der Geisterfahrer war bei Böblingen in ein entgegenkommendes Auto geprallt. Zuvor hatte der 82-Jährige bereits mehrere kleine Unfälle verursacht. Dabei sei nach bisherigen Ermittlungen jedoch niemand verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die A81 in Richtung Stuttgart war am Morgen voll gesperrt.

Erst in der vergangenen Woche hatte in Bayern ein Geisterfahrer einen Unfall verursacht, bei dem eine Frau starb. Einige Tage zuvor waren bei einem Geisterfahrer-Unfall in Niederbayern zwei Menschen ums Leben gekommen.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer