Mülhausen. Unblutiges Ende einer Geiselnahme im Elsässer Gefängnis: Zwei Häftlinge, die einen Wärter seit Mittwochnachmittag in einer Zelle mit Handschellen angekettet hatten, haben sich am Donnerstag ergeben.

Wie französische Gewerkschaftsvertreter der Gefängniswärter in Ensisheim mitteilten, ließen die 30 und 46 Jahre alten Gefangenen, die wegen Gewaltverbrechen einsitzen, ihre Geisel ohne jegliche Gewalt frei. Sie wollten mit der Tat ihre Verlegung in ein anderes Gefängnis erzwingen.

Der Wärter sei unverletzt und bei guter Gesundheit, hieß es. Spezialkräfte der Polizei hatten das Gefängnis umstellt und die ganze Nacht mit den Häftlingen verhandelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer