Der Frost hat auf der A 100 gefähliche Schlaglöcher verursacht.
Der Frost hat auf der A 100 gefähliche Schlaglöcher verursacht. Ein Teilstück der Autobahn wurde gesperrt.

Der Frost hat auf der A 100 gefähliche Schlaglöcher verursacht. Ein Teilstück der Autobahn wurde gesperrt.

dpa

Der Frost hat auf der A 100 gefähliche Schlaglöcher verursacht. Ein Teilstück der Autobahn wurde gesperrt.

Berlin (dpa). Wegen dringender Arbeiten an Schlaglöchern ist die Stadtautobahn A100 seit Donnerstagmorgen (9 Uhr) in Richtung Seestraße voll gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Charlottenburg und Jakob-Kaiser-Platz, wie der Verkehrswarndienst mitteilte. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis 18.00 Uhr, danach soll eine Spur befahrbar sein.

Auch am Freitag ist diese Strecken zwischen 9 und 18 Uhr gesperrt. Der Frost hat hier gefähliche Schlaglöcher verursacht. Die Autofahrer wurden von der Sperrung im Berufsverkehr überrascht. „Diese Wartungsarbeiten sind nicht planbar und konnten daher auch nicht früher angekündigt werden.

Sie sind für die Verkehrssicherheit aber dringend erforderlich“, sagte der Sprecher der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung der „Berliner Morgenpost“. Berlina ADAC-Sprecher Jörg Becker fordert in derselben Zeitung die Einrichtung einer „Schlagloch-Feuerwehr“ und eines wirksamen Kontrollsystems in Berlin.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer