Neu Delhi. Durch freigesetztes Chlorgas sind in der indischen Finanzmetropole Mumbai mindestens 103 Menschen erkrankt.

Das Gas sei am Mittwoch im städtischen Hafen aus einem undichten Behälter geströmt und habe sich auf dem Gelände ausgebreitet, berichtete die Nachrichtenagentur PTI.

Die Betroffene seien mit Atemnot und Augenreizungen in Krankenhäuser gebracht worden.

Das Schifffahrtsministerium in Neu Delhi teilte mit, aus den Unterlagen der Hafenbehörde gehe hervor, dass die Gasbehälter leer gewesen seien. Nun werde geprüft, ob es Unregelmäßigkeiten gegeben habe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer