alkohol
Mehr als drei Promille im Blut hatte eine Autofahrerin in Attendorn. (Symbolfoto)

Mehr als drei Promille im Blut hatte eine Autofahrerin in Attendorn. (Symbolfoto)

Archiv

Mehr als drei Promille im Blut hatte eine Autofahrerin in Attendorn. (Symbolfoto)

Attendorn (dpa). Volltrunken mit mehr als drei Promille im Blut hat eine Mutter im sauerländischen Attendorn (Kreis Olpe) ihre 13-jährige Tochter im Auto durch die Gegend kutschiert.

Ein Streifenwagen beendete am Samstagabend die Trunkenheitsfahrt der 42-Jährigen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Frau habe sich kaum auf den Beinen halten können. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt. Da sie die Polizeibeamten auch noch beschimpfte, müsse sie sich nun in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung verantworten.

Im Dortmunder Hauptbahnhof griffen Polizisten eine 36 Jahre alte Mutter auf, die 2,6 Promille im Blut hatte und mit ihren ein und sechs Jahre alten Kindern unterwegs war. Weil die Frau die Beamten beleidigte und auf der Wache immer aggressiver wurde, musste sie die Nacht zum Sonntag im Polizeigewahrsam verbringen. Um die beiden Kinder kümmerte sich der Pflegenotdienst des Dortmunder Jugendamtes.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer