Rüsselsheim/Darmstadt. Nach einem Banküberfall in der Rüsselsheimer Innenstadt hat die Polizei am Freitag den Täter auf der Flucht angeschossen. Der 39-Jährige wurde am Bein getroffen und festgenommen, teilte die Polizei in Darmstadt mit.

Der Mann hatte eine Schusswaffe und die Beute von mehreren tausend Euro bei sich. Er kam in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht, hieß es. Der Bankräuber war von einem Zeugen beobachtet worden, der die Polizei alarmierte.

Der Täter hatte die Bank um die Mittagszeit betreten und die Angestellten bedroht. Als der Mann mit der Beute aus der Bank rannte, waren die Beamten schon da.

Der 39-Jährige blieb trotz Aufforderung der Polizei nicht stehen, sondern setzte seine Flucht fort. In diesem Fall darf die Polizei schießen, falls Unschuldige in der Nähe nicht gefährdet sind. Nach Möglichkeit ist dabei auf die Beine zu zielen.
 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer