Nach der Vergewaltigung einer Camperin in der Siegaue bei Bonn hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe gefunden. Foto: Volker Lannert
Nach der Vergewaltigung einer Camperin in der Siegaue bei Bonn hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe gefunden. Foto: Volker Lannert

Nach der Vergewaltigung einer Camperin in der Siegaue bei Bonn hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe gefunden. Foto: Volker Lannert

dpa

Nach der Vergewaltigung einer Camperin in der Siegaue bei Bonn hat die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe gefunden. Foto: Volker Lannert

Bonn. Nach der Vergewaltigung einer jungen Camperin in der Bonner Siegaue, hat die Polizei am Samstag einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 31-Jährige aus dem Raum Siegburg soll am vergangenen Wochenende ein junges Paar beim Zelten überfallen und die 23-jährige Frau vergewaltigt haben.

Fußgänger hatten nach Polizeiangaben den Mann entdeckt, der dem mit einem Phantombild gesuchten mutmaßlichen Täter ähnlich sah. Als der die Polizei sah, warf er seinen Rucksack weg, versuchte wegzurennen, wurde aber schnell gestellt. Der Mann wurde zur weiteren Überprüfung in Polizeigewahrsam gebracht. dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer