(Archiv
(Archiv

(Archiv

dpa

(Archiv

Solingen. Schnell wie der Blitz - diesen Spruch nahm ein 18 Jahre alter Solinger am Dienstag allzu wörtlich. Mit sage und schreibe 220 Stundenkilometern raste der Fahranfänger in einem BMW durch Solingen, erlaubt war dort maximal Tempo 100. Den jungen Mann erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, vier Punkte in Flensburg sowie ein dreimonatiges Fahrverbot. Insgesamt gingen der Wuppertaler Polizei, die die Lasermessungen durchführte, 46 Raser ins Netz, elf von ihnen müssen mit einem Fahrverbot rechnen.

An einer anderen Messstelle in der Solinger Innenstadt erwischten die Beamten am selben Tag 20 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren. Trauriger "Rekordhalter" war auch dort ein 18-Jähriger, der mit 67 km/h durch die Tempo-30-Zone gedüst war.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer