wza_400x267_467972.jpg
Rettungskräfte transportieren einen verletzten Mann aus der Essener Grugahalle.

Rettungskräfte transportieren einen verletzten Mann aus der Essener Grugahalle.

dpa

Rettungskräfte transportieren einen verletzten Mann aus der Essener Grugahalle.

Essen. Nach einem Konzert der afghanischen Künstler Shabnam Soraya und Joni Bek  in der Essener Grugahalle sind am frühen Montagmorgen (kurz nch 1 Uhr) zwei Männer angeschossen und zum Teil schwer verletzt worden. Der Täter sei unerkannt entkommen, sagte ein Polizeisprecher. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Gründe der blutigen Auseinandersetzung  sind noch nicht bekannt. Eines der Opfer wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Warum der Unbekannte geschossen hatte, war zunächst unklar. Offenbar hatten sich die Männer gestritten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer