Oktoberfest
Südlich der Mittelgebirge zeigt sich das Wetter von seiner Schokoladenseite und beschert beispielsweise dem Oktoberfest in München bis zu 22 Grad. Foto Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Südlich der Mittelgebirge zeigt sich das Wetter von seiner Schokoladenseite und beschert beispielsweise dem Oktoberfest in München bis zu 22 Grad. Foto Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

dpa

Südlich der Mittelgebirge zeigt sich das Wetter von seiner Schokoladenseite und beschert beispielsweise dem Oktoberfest in München bis zu 22 Grad. Foto Karl-Josef Hildenbrand Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Offenbach (dpa) - Hoch «Kieron» bringt weiten Teilen Deutschlands in der zweiten Wochenhälfte sonniges Herbstwetter. «Einen Altweibersommer mit Schönheitsflecken» werde es geben, sagte Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

Südlich der Mittelgebirge zeigt sich «Kieron» von seiner Schokoladenseite und beschert beispielsweise dem Oktoberfest in München trockenes Feierwetter mit bis zu 22 Grad. Wer auf der Wiesn bis in die Nacht hinein feiern will, sollte allerdings eine warme Jacke zu Dirndl und Lederhose nicht vergessen: Bei klarem Himmel sinken die Temperaturen nachts auf fünf bis acht Grad.

Da das Zentrum von «Kieron» über dem Alpenraum liegt, haben Tiefausläufer Platz, um den Sonnenschein im Norden und der Mitte der Republik zu trüben. Am Donnerstag muss bei Höchsttemperaturen zwischen 12 und 19 Grad nördlich der Mittelgebirge noch mit viel Niederschlag gerechnet werden.

Am Freitag und Samstag wird es allmählich trockener und wärmer, die Temperaturen klettern auf Werte von 14 bis 22 Grad. «So richtig sonnig und trocken wird es voraussichtlich erst am Sonntag.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer