Erdbeben
Seismogramm einer Erdbebenstation: In der Nacht hat in Süddeutschland die Erde gebebt. Foto: Martin Gerten/Archiv

Seismogramm einer Erdbebenstation: In der Nacht hat in Süddeutschland die Erde gebebt. Foto: Martin Gerten/Archiv

dpa

Seismogramm einer Erdbebenstation: In der Nacht hat in Süddeutschland die Erde gebebt. Foto: Martin Gerten/Archiv

Freiburg (dpa) - In Süddeutschland hat in der Nacht zum Sonntag die Erde gebebt. Das Epizentrum lag in Schluchsee, einer kleinen Gemeinde im Schwarzwald, südöstlich von Freiburg.

Wie die Erdbebenwarte in Göttingen mitteilte, hatte das Beben um 23.23 Uhr eine Stärke von 3,1 und lag in einer Tiefe 23,8 Kilometern. «Bei uns sind keine Notrufe eingegangen», sagte ein Sprecher der Polizei in Freiburg am frühen Morgen. Das Beben sei wohl so schwach gewesen, dass niemand etwas davon gemerkt habe - bis auf die aufzeichnenden Geräte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer