Bratislava (dpa) - Ein entlaufener Emu narrt seit Tagen die Polizei in der Slowakei. Wie das Nachrichtenportal Cas.sk am Mittwoch berichtete, war der zwei Jahre alte Laufvogel «Emil» am Montag von einer Straußenfarm in dem Dorf Hruby Sur nahe der Hauptstadt Bratislava ausgebüxt.

Aufgeschreckt und in die Flucht getrieben hatte ihn das laute Hundegebell während einer traditionellen Treibjagd am Stefanstag. Erst türmte der Langbeiner in einen sieben Kilometer entfernten Nachbarort und von dort weiter an einen Waldrand. Streifenwagen der Polizei sowie der Besitzer des Tieres konnten «Emil» während ihrer Verfolgungsjagd mehrmals in die Enge treiben. Doch jedes Mal entwischte ihnen der schnelle Vogel wieder. Am Mittwoch wollte der Vogelbesitzer auch Pferde einsetzen, um dem flüchtigen Vogel auf dem freien Feld leichter nachzukommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer