Nordhausen. Für die tödliche Hundeattacke auf ein dreijähriges Mädchen in Sachsenburg (Thüringen) ist die Halterin zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Außerdem muss die 45-Jährige nach dem Urteil das Amtsgerichts Nordhausen vom Donnerstag 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das Gericht schloss sich damit weitegehend der Forderung der Staatsanwaltschaft an. Sie hatte der Frau vorgeworfen, ihre Tiere nicht unter Kontrolle gehabt zu haben.

Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Das Mädchen war vor zehn Monaten im Haus seiner Großtante von vier Kampfhunden regelrecht zerfleischt worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer