Ennepetal/Hagen (dpa) - Nach den tödlichen Stichen auf seine ehemalige Ehefrau sitzt ein 46-Jähriger Mann aus Ennepetal wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der Mann hatte gestanden, seine gleichaltrige Ex-Ehefrau am Donnerstag mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Angaben zum Motiv machte die Polizei Hagen noch nicht. Die Ermittlungen dauerten an. Der 18-jährige Sohn der Frau hatte am Donnerstag seine blutüberströmte Mutter in ihrem Bett in der gemeinsamem Wohnung gefunden. Ihr ehemaliger Ehemann stellte sich wenige Stunden später auf einer Polizeiwache und räumte die Tat ein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer