wza_400x167_684943.jpg
Landung in Hamburg: Die "Frankfurt am Main" ist nur der erste von vier A380 in der Lufthansaflotte.

Landung in Hamburg: Die "Frankfurt am Main" ist nur der erste von vier A380 in der Lufthansaflotte.

dpa

Landung in Hamburg: Die "Frankfurt am Main" ist nur der erste von vier A380 in der Lufthansaflotte.

Düsseldorf. Noch drei weitere Flugzeuge vom Typ A380 sollen in diesem Jahr an die Lufthansa ausgeliefert werden. Die erste ausgelieferte Maschine "Frankfurt am Main" wird nach Ende der bundesweiten Test- und Schulungsflüge den Liniendienst zwischen Frankfurt am Main und der japanischen Hauptstadt Tokyo aufnehmen. Drei Mal pro Woche geht es dann nonstop von Deutschland nach Japan.

Und auch wenn Düsseldorf nicht Standort eines der neuen A380 wird, könnte zumindest eine der Maschinen auf den Namen der NRW-Hauptstadt getauft werden. Nachdem die erste Maschine den Namen "Frankfurt am  Main" erhielt, soll die zweite nach der bayrischen Hauptstadt München benannt werden. Den Namen "Düsseldorf" für eine der anderen Maschinen wollte Lufthansa-Sprecher Boris Ogursky weder bestätigen noch dementieren. "Die Namen sind bei der Lufthansa ein streng gehütetes Geheimnis."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer