Düsseldorf. Im Moment sind alle Funktionäre und viele Abteilungen der Dachorganisation des deutschen Sports vor Ort, bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang. Im Dezember sind alle wichtigen Protagonisten dann aber in Düsseldorf und senden damit womöglich ein Zeichen für eine mögliche Olympia-Bewerbung aus NRW für die Olympischen Spiele 2032: Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit Präsident Alfons Hörmann und der Vorstandsvorsitzenden Veronika Rücker wird am 1. Dezember 2018 seine Mitgliederversammlung mit den 550 Mitgliedern in der Landeshauptstadt abhalten.

Bereits am 30. November werden Konferenzen der Spitzenverbände, der Landessportbünde und der Verbände mit besonderen Aufgaben stattfinden. Das DOSB-Präsidium soll schon am 29. November in der NRW-Landeshauptstadt zusammenkommen. Wo genau das Ganze dann über die Bühne gehen wird, ist noch nicht klar. Bislang hatte im DOSB vor Olympia niemand einen Kopf dafür, wie DOSB-Sprecherin Ulrike Spitz unserer Redaktion mitteilte: „Wir sind im Moment einfach total ausgelastet.“ Im März wisse man mehr. Zuletzt fand die Delegiertentagung 2009 in Düsseldorf statt, damals im Hilton-Hotel. kup

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer