Brüssel. Die Politikerin, die in Belgien eigentlich für die Sicherheit der Bürger sorgen soll, ist vor laufender Kamera bestohlen worden. Ein Dieb klaute das Handy von Innenministerin Joëlle Milquet, als diese bei einem Termin mit Journalisten in ein Brüsseler Café einkehrte. Erst als die Journalisten später ihr Kamera-Material sichteten, fiel ihnen der Diebstahl auf.

Die Reportage über die Ministerin mitsamt der Diebstahl-Szene wurde am Montagabend im Fernsehen ausgestrahlt. Den mutmaßlichen Täter konnte die Polizei anhand der Bilder ermitteln. Dieser hatte im Vorbeigehen eine Zeitschrift auf den Cafétisch der Ministerin fallenlassen. So bedeckte er ihr Handy, das sie dort abgelegt hatte. Anschließend schnappte er sich die Zeitschrift wieder und steckte das Handy ein. Dass ihr Mobiltelefon fehlte, bemerkte Milquet nach Auskunft ihrer Sprecherin erst nach Rückkehr ins Büro. Sofort sei es dann gesperrt worden, um wertvolle Kontakte und Daten nicht in falsche Hände geraten zu lassen, sagte die Sprecherin.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer