Recife/São Paulo. Eine Deutsche ist im Nordosten Brasiliens in der Nähe der Stadt Recife erschossen aufgefunden worden. Die junge Frau war am Dienstagabend mit ihrem brasilianischen Mann, dem zweijährigen Sohn sowie den Schwiegereltern in einem Leihauto unterwegs, als das Fahrzeug überfallen wurde.

Die bewaffneten Täter raubten die Insassen aus und nahmen die Deutsche mit, deren Namen mit Jennifer K. angegeben wurde. Am Mittwochmorgen entdeckte die Polizei dann ihre Leiche mit vier Einschüssen im Brustkorb auf der Landstraße BR-408 bei São Lourenço da Mata, etwa 20 Kilometer von Recife. Medien gaben das Alter der Deutschen mit 22 oder 23 Jahren an.

Die Familie kam nach Polizeiangaben am Dienstag gegen 21.00 Uhr Ortszeit mit dem Auto zurück von einem Busterminal in Recifes Stadtteil Curado (Bundesstaat Pernambuco). Dort hatte das Paar für sich und den zweijährigen Sohn Bustickets für die Fahrt nach João Pessoa im Bundesstaat Paraíba gekauft.

Dann sei plötzlich ein Unbekannter in den Wagen gestiegen und habe dem Fahrer befohlen, einem Motorrad zu folgen. Anschließend raubten die Täter die Familie aus und nahmen Jennifer mit. Die übrigen Familienmitglieder wurden zurückgelassen.

Die Deutsche wollte in Brasilien die Familie ihres Mannes besuchen. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer