Ausflugsschiffe fahren im Hamburger Hafen durchs Eis. Auch in den kommenden Tagen bleibt es eisig kalt. Foto: Marcus Brandt
Ausflugsschiffe fahren im Hamburger Hafen durchs Eis. Auch in den kommenden Tagen bleibt es eisig kalt. Foto: Marcus Brandt

Ausflugsschiffe fahren im Hamburger Hafen durchs Eis. Auch in den kommenden Tagen bleibt es eisig kalt. Foto: Marcus Brandt

dpa

Ausflugsschiffe fahren im Hamburger Hafen durchs Eis. Auch in den kommenden Tagen bleibt es eisig kalt. Foto: Marcus Brandt

Offenbach (dpa) - Am Montag scheint verbreitet die Sonne. Im Westen und Nordwesten zeigen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach sich dichtere Wolken, und auch im Süden und Südosten Bayerns ist es zum Teil stärker bewölkt.

Die Höchsttemperatur liegt im Osten um -12 Grad, sonst zwischen -10 und -2 Grad, wobei es im Nordwesten am "mildesten" ist. Es weht schwacher bis mäßiger Nordost- bis Ostwind, an der Nordsee teils frischer südlicher Wind.

In der Nacht zum Dienstag wird es im gesamten Südosten wolkiger und im südöstlichen Bayern fällt etwas Schnee. Sonst ist es vielfach klar. Dabei sinken die Temperaturen auf -11 bis -20, bei klarem Himmel ist es über schneebedeckten Gebieten örtlich noch kälter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer