Heute schauerartiger Regen, einzelne Gewitter möglich. Nachts abziehende Niederschläge und von Westen Auflockerungen.

Singing and dancing in the Rain: Das ist auch am Freitag möglich, denn schauerartiger Regen breitet sich im  Tagesverlauf über NRW aus.
Singing and dancing in the Rain: Das ist auch am Freitag möglich, denn schauerartiger Regen breitet sich im Tagesverlauf über NRW aus.

Singing and dancing in the Rain: Das ist auch am Freitag möglich, denn schauerartiger Regen breitet sich im Tagesverlauf über NRW aus.

Julian Stratenschulte

Singing and dancing in the Rain: Das ist auch am Freitag möglich, denn schauerartiger Regen breitet sich im Tagesverlauf über NRW aus.

Heute breitet sich bei starker Bewölkung von Süden schauerartiger Regen aus. Im äußersten Osten kann dieser auch gewittrig sein. Hin und wieder bevorzugt im äußersten Westen des Landes gibt es auch niederschlagsfreie Phasen. Dabei liegt die Höchsttemperaturen von West nach Ost zwischen 16 und 21 Grad, im höheren Bergland um 14 Grad. Der Wind weht schwach, teils mäßig um Südwest und dreht im Tagesverlauf auf West bis Nordwest. In der Nacht zum Samstag ziehen die Niederschläge weitgehend nach Osten ab. Am längsten regnet es in Ostwestfalen und im Umfeld des Rothaargebirges. Von Westen her lockert die Bewölkung dagegen gebietsweise stärker auf und es ist niederschlagsfrei. Die Temperatur sinkt auf 10 bis 6 Grad, im Bergland um 5 Grad.

Der Samstag beginnt überwiegend wechselnd, nach Nordwesten zu auch gering bewölkt und trocken. Lediglich in Ostwestfalen kann sich anfangs teilweise noch stärkerer Bewölkung mit etwas Regen halten. Im weiteren Tagesverlauf bilden sich Quellwolken, die örtlich zu einem kurzen Schauer führen können. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 15 und 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen zeitweise auch stark aus Südwest. In der Nacht zu Sonntag klingen die Schauer rasch ab. Nachfolgend ist es meist gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 9 und 3 Grad.

Am Sonntag ist es zunächst heiter. Später bilden sich lokal Quellwolken, es bleibt aber niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht Maxima von 18 bis 23 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, meist aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag ist es leicht bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 10 bis 5 Grad zurück. DWD

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer