Cirque du Soleil
Akrobaten des Cirque du Soleil bei einer Show in Rotterdam. Foto: Robin Utrecht/Archiv

Akrobaten des Cirque du Soleil bei einer Show in Rotterdam. Foto: Robin Utrecht/Archiv

dpa

Akrobaten des Cirque du Soleil bei einer Show in Rotterdam. Foto: Robin Utrecht/Archiv

Las Vegas/New York (dpa) - Vor den Augen Hunderter Zuschauer ist eine Artistin des Cirque du Soleil in Las Vegas in den Tod gestürzt.

Die 31-Jährige starb nach Angaben der «Las Vegas Sun» vom Montag am späten Samstagabend (Ortszeit) kurz vor Mitternacht. Die Mutter zweier kleiner Kinder war 15 Meter in die Tiefe gestürzt.

Die in Frankreich geborene Artistin war Profi: Bei 31 Lebensjahren hatte sie der Zeitung zufolge 22 Jahre Zirkuserfahrung. Sie arbeitete auch als Artistentrainerin und trat seit neun Jahren für die Cirque-du-Soleil-Show auf.

Bei der tödlichen Aufführung hatte sie sich laut dem Bericht vom Sicherungsgurt gelöst und war auf den Boden gestürzt. Viele Zuschauer hielten das erst für einen Teil der Choreographie. Die Aufführung wurde abgebrochen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst unklar. Laut «Sun» war es der erste tödliche Unfall in der etwa 30-jährigen Geschichte des Cirque du Soleil.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer