Schwieriger Einsatz: Feuerwehrmänner löschen den Brand im 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael.
Schwieriger Einsatz: Feuerwehrmänner löschen den Brand im 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael.

Schwieriger Einsatz: Feuerwehrmänner löschen den Brand im 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael.

dpa

Schwieriger Einsatz: Feuerwehrmänner löschen den Brand im 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael.

Essen (dpa). Durch einen Blitz ist in Essen der höchste Kirchturm der Stadt in Brand geraten. Wie Feuerwehr und Polizei am Samstag mitteilten, schlug der Blitz am Freitagabend in den 74 Meter hohen Turm der Pfarrkirche St. Hubertus und Raphael ein. Daraufhin habe sich ein Feuer entwickelt. Am Samstagmorgen war das Feuer endlich unter Kontrolle.

Die Polizei sperrte vorsichtshalber die Umgebung ab und holte mehrere Menschen aus angrenzenden Wohnungen. Die Löscharbeiten erwiesen sich als sehr schwierig, die Feuerwehr musste einen 80 Meter hohen Teleskopmast anfordern. Das Dach musste von außen aufgesägt werden, um den Brand zu löschen. Verletzt wurde niemand.

Die Kirche war im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden. Die Rettungskräfte wollten etwa fünf Meter der Turmspitze abtragen, um das Herabstürzen von beschädigten Teilen des Kirchturms zu verhindern. Ob der Turm einsturzgefährdet ist, war zunächst unklar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer