wza_304x500_518966.jpg

dpa

Xanten. Ein Unwetter mit Starkregen und heftigem Gewitter hat am Samstagnachmittag zum Abbruch einer Großveranstaltung in Xanten geführt. 13 Menschen wurden bei einem Blitzeinschlag auf dem Gelände verletzt, vier davon schwer. Ein Kind musste vor Ort von den Rettungskräften reanimiert werden. Die Verletzten wurden nach notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen und Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht.

Anlässlich der Veranstaltung "Schwerter, Brot und Spiele" befanden sich mehr als 10.000 Besucher im "Archäologischen Park Xanten". Gegen 15.30 Uhr schlug der Blitz in der Nähe einer Baumgruppe ein. Die Verletzten stammen aus dem gesamten Bundesgebiet und den Niederlanden. Notfallseelsorger kümmerten sich im Park um deren Angehörige sowie die geschockten Besucher. Mehr als 70 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdiensten und Polizei waren nach dem Unglück angerückt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer