Teheran (dpa) - Sechs wegen eines «Happy»-Videos festgenommene Männer und Frauen sind im Iran zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Teheran habe sie zu sechs Monaten Haft und 91 Peitschenhieben verurteilt, berichtete das Nachrichtenportal «Jaras» am Freitag.

Die Strafen seien aber zu einer dreijährigen Bewährung ausgesetzt worden. Die Sechs waren im Mai verhaftet worden, weil sie zu dem Welthit «Happy» getanzt und das Video bei YouTube, das im Iran eigentlich gesperrt ist, eingestellt hatten. «Happy»-Sänger Pharrell Williams hatte die Festnahme kritisiert.

Auch der iranische Präsident Hassan Ruhani hatte sich gegen die Festnahme ausgesprochen. Der Tanz und das Video auf YouTube waren nach Ansicht der Sittenwächter eine «kriminelle Tat». Alle sechs haben die «Tat» bereut, wie ein Polizeisprecher sagte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer